INTAL tritt an zur StuPa-Wahl

Die Internationale Antikapitalistische Linke (INTAL) wird mit einer Liste zu den StuPa-Wahlen antreten. Wir verstehen uns als offene linke Liste, deren Ziel es ist, die Studierbedingungen und den Hochschulalltag an der Bergischen Universität allgemein und konkret zu verbessern. Wir haben dazu in Gesprächen mit Studierenden programmatische Forderungen erarbeitet, auf deren Umsetzung wir hinarbeiten werden. Damit uns dies gelingt, müssen die Studierenden mit ihrer Stimme jedoch zunächst dafür sorgen, dass der AStA nicht erneut von RCDS, LHG, BTS und der PARTEI gestellt wird und es somit keinen weiteren AStA der verschlossenen Tür, keinen AStA der Selbstbereicherung mehr geben wird. Wir sehen uns in der Verantwortung, solche Zustände schonungslos offenzulegen und Versuche, die Studierenden hinters Licht zu führen, zu entlarven.

Wie Nina Hartlmaier, die Vorsitzende des RCDS, im Wahlkampf des vergangenen Jahres zutreffend feststellte, kann man nicht, wie sie sich ausdrückte, so clever sein, zu glauben, man könne als Einzelkämpfer gegen den RCDS antreten. Daher sind wir inhaltlich und personell breit aufgestellt, um eben dies zu tun. Für die INTAL treten folgende Kandidaten zur Wahl an:

1.) Dominic Kleinebenne (Geschichte/Philosophie/Latein)
2.) Caner Ayyildiz (Romanistik/Anglistik)
3.) Jason Whichelo (Geschichte/Anglistik)
4.) Serhat Aydemir (Anglistik/Sozialwissenschaften)
5.) Feliks Bokser (Geschichte/Germanistik)
6.) Tobias Kunze (Romanistik/Geschichte)